Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/christiane-canada

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
fortseztung

Ja, also das war dann whalewatching...dabei hatte ich natürlich ne schöne wanderung mit dave und catherine verpasst, abe ich hatte spass!

in der nächsten woche wollten Nadia und ich dann ein letztes mal badminton spielen gehen, aber dann wurde schon alle für die yearend assembly vorbereitet, sodass die turnhalle belegt war. In sport hatten wir jetzt mehr oder weniger freie wahl was wir machen und jeder hat was anderes gemacht, soccer, running, weightroom. kann man sich in deutschland gar nicht vorstellen, auch wie die verschieden sportklassen miteinander arbeiten. Ich war dann total aufgeregt für mittwoch für die assembly. am morgen war eine wo alle nominierten für die pillararwards vorgestellt wurden. Es gibt 4 pillars: academics, athletics, arts and citizenship. aus jedem jahrgang wird dann für jeden pillar einer ausgezeichnet, und aus jedem jahrgang einer für alle 4 zusammen. ich war nicht nominiert, haha. aber die bühne in der gym war voll cool, mit ner riesen leinwand mit nem eisbären (das tier der schule), und 2 leinwände da neben wo dann slideshows gezeigt wurden mit bildern vom ganzen jahr. war irgendwie auch voll traurig, besonders bei der slideshow wo alle lehere ihre türen hinter sich geschlossen haben.

Nach der schule bin ich mit zu Nadia gegangen. wir sind dann zu nem park gegangen und haben ganz vile fotos gemacht, und dann noch fotos mit ihrem leptop mit verzehrten gesichtern. nach dem abendessen sind wir dann mit ihren eltern (diii sind übrigens aus der schweiz, schwitzerdeutsch ist gar nicht so einfach zu verstehen!!!) zur richtigen awardvergabe gegangen. Da wurden dann die pillar awards vergeben und für jeden kurs wurden ein oder 2 leute ausgezeichnet. man bekam dann eine holzplakette (alle selbstgemacht vom woodworkslehrer) und ein kleines metallklebeschildchen wo der award draufsthet, sodass man dann mehre awards auf eine plakette kleben kann. ich hab eine in P. E. und in math bekommen, voll cool (ehrlich gesagt hab ich gedacht ich würd bio auch bekommen, hihi). und dann hab ich ne medaille for ne silver effort roll bekommen  (: manche haben echt abgeräumt und sind anständig auf die bühne gerannt!

freitags , am letzen tag, hat mein TA teacher dann donuts mitgebracht, weil wir ja nie wirklich einen treat freitag hatten, was ja am anfang ihre idee gewesen war ).und wir haben ein ablschlussfoto gemacht.

Ich bin dann schon vorm lunch nach hause gegangen, weil wir nach Viktoria zu Maritas graduation gefahren sind.  Wir waren echt in eile und hatten subway im auto zum lunch. wir waren dann auch grade rechtzeitig zum beginn da, und dave und ich hatten Glück weil wir noch Karten bekommen haben. Alles im allen war es nicht sehr spannend. Die ganzen graduates saßen um die bühne rum, und der professsor hat ne rede gehalten. Dann haben alle ihre zertifikate erhalten, die hohen abschlüsse zu erst. die "niedrigen" mussten sich vor dem professor auf ein bänkchen knien. irgendwann haben wir dann nur auf die schuhe geschaut, weil es langweilig wurde. manche hatten flipflops, runners, skating schuhe oder sogar barfuß!!!Leider haben nicht alle zusammen ihre hüte hochgeworfen. Wir sind dann rausgegangen wo es snacks und fotos gab.

Nachdem wir unsere sachen bei Mark und Jane abgelegt haben sind wir zu John, catherines ex, zum dinner gegangen. seine frau kommt aus dem schwarzwald. das essen war gut und viel zu viel, und Drew hat mir im garten gezeigt wie man golf spielt.

am nächsten morgen sind wir zu maritas wohnung gefahren, haben dort gefrühstückt und sind in die stadt gefahren nachdem marita zur arbeit war (sie war noch betrunken vom vortag, haha, partiing mit Drew). Zum Lunch waren wir bei einem Japaner, und ich weiß nun dass ich wirklich kein Tofu mag!

Auf dem rückweg  sind wir noch bei einer freundin von catherine vorbeigefahren. Sie hatten einen kleinen enkel, und seine anderen großeltern aus Neuseeland waren da. Die waren echt nett, und der akzent ist voll lustig  . wie hamburgisch im deutschen  (:. Wir sind dann zum essen geblieben und waren erst um 10 zuhause.

Am sonntag habe ich dann doch einige zeit meinem Biobuch gewidmet, habs aber gemütlich gemacht, nen Boosterjuice gekauft und bin mit dem ganzen Kram zum Filberg park in die sonne gefahren.

Die nächsten Tage war ich ja dann mit den examen beschäftigt, war allerdings noch ein letzes mal in der Mall und hab erfolglos nach Kanadashirts gesucht, hab gebacken, war beim Friseur und hab versucht meine sachen zu packen (man, ist das hart da ordnung reinzubringen!!!)

Am Mittwoch war ich dann aber nach dem examen bei nadia zum Sleepover. Kaitlynn war auch da. wir haben im garten nen ball hin und hergeworfen, dinner und eiscremecake gehabt, und dann sind wir zum park gegangen und haben voll lustige fotos gemacht. Jake und Keosha kamen dann noch vorbei und wir saßen drinnen und keosha hat die ganze zeit erzählt, wurde irgendwie langweilig...nachdem sie weg waren haben wir nurnoch bilder hochgeladen und facebookseiten gescheckt, und ewig im liegen gequatscht, haha. Am nächsten morgen sind wir nochmal zum park gegangen, weil Katelynn bei einem fotowettbewerb mitmachen will, und Nadia hat sie in verschiedenen Posen fotografiert. das war lustig!

Als ich zurück kam bin ich dann zu starbucks wo ich mich mit Youn Hee getroffen hab sie hat mich zu nem iced latte eingeladen und wir haben uns nett unterhalten. DAnach bin ich dann direkt zu Tonia zum Abschlussdinner gegangen, das war schön. wir haben letzte fotos gemacht und schön gegessen.

Danach kam dann Carmen zu mir, zum übernachten. wir haben noch eine biketour gemacht und "the incredibles" geschaut. eigentlich ein ziemlich langweiliger film, aber was solls  (: wir hatten spaß. Am nächsten morgen haben wir uns ein schönes frühstück gemacht, mit bagels und ei und so, und nachdem wir ein bisschen volleyball gespielt haben musste carmen auch schon gehen um sich mit ihrem vater zum lunch zu treffen. nachmittags bin ich dann, obwohl es nicht allzu warm war, zu goosespit gegangen und ungefähr 3 minuten geschwommen.b in ich froh dass ich das gemacht hab, war echt erfrischend, und am nächsten tag hat es nämlich geregnet! 

Am Samstag war dann packen angesagt, ich bin aber dann mit Dave und Catherine shoppen gefahren, trpmpete wegbringen und so. Sie haben mich zu nem cappuchino eingeladen (: Ich bin dann noch ein letztes mal zum gym gegangen und hab auf dem rückweg meinen pizzagutschein eingelöst, da ja Catherine und Dave jeden ABend weg waren. Chloe war dann doch nicht da, sodass ich auf meiner Pizza festsaß... aber Drew hat die reste dann zum frühstück gegessen, haha. Sonntags hab ich dann nur noch alles fertig gepackt, mein Fahrrad weggebracht und organisiert, und es gab noch nichtmal ein abschlussdinner  )-:

Am nächsten morgen hat Dave mich dann zum Flughafen gefahren, und Tonia und Marcel kamen um sich zu verabschieden. Außer dass meine Koffer in ein shuttle ohne mich gesteckt wurden und hin und hergefahren wurden hat alle geklappt, der flug war lang, und hier am flughafen hab ich nen hitzeschock bekommen  (P  Aber dafür wurde ich ja mit einem super plakat empfangen, und als ich nach hause kam kamen Kristina und Martina mit schokokuchen, es gab erdbeerkuchen, Stefanie kam, OMpi, helga und Frank, und noch annemie und ruth. Außer den nachbarn sind alle zum grillen geblieben. und es wurde noch fußball geschaut. Abends war ich richtig tot, aber es war schön!!!

Und mama und Papa haben ein Buch aus allen meinen einträgen gemacht, und ich hab einen Schal bekommen und eine neue matraze, auf der ich jetzt auch richtig ggut schlafen kann!!!

 

               THE END

27.6.10 20:49
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung