Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/christiane-canada

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Also san Francisco war total genial,  mega cool. Ich glaub ich muss euch echt alles in kurzform erzählen, sonst sitzt ich hier stunden!!!

Also es ging sonntagsmorgens früh um halb 6 los, und dann hatten wir nen ganzen tag busfahrt, übernachten im hotel auf dem weg, in oregon, und dann nochmal nen tag busfahrn. Das war natürlich der weniger schöne teil, aber zumindest sieht man schöne landschaften, berge, gletscher  (mt.st helen, da hatte ich sogar vorher schon von gehört). Und ebenen, und ganz viele schafe und schwarze kühe, haha, und natürlihc raststops mit allen variationen an fastfoodrestaurants, die haben ja noch viel mehr ketten als wir. Die grenze war auch interessant, wir mussten alle aussteigen und unseren ausweis zeigen, und die haben meine fingerabdrücke und ein foto genommen (nur von den internationals).und haben auch in den bus geguckt, aber zum glück nicht die sandwichs gefunden die manche noch in ihren taschen hatten. Man darf ja kein obst oder gemüse oder fleisch einführen…

Jedenfalls sind wir dann montags abends angekommen, und unser hotel war ja direkt in der stadt, fishermans warf, für die die sich auskennen. Wir haben dann abends nen erkundungsgang gemacht, tausende tourishops, restaurants, imbisse… und palmen und wasser, haha. Wir haben dann am Pier 39, das ist ein bekannter ort, fish und chips (bäh, die waren nicht gut) gegessen und sind ins hardrockcafe gegangen  (entschuldigung an alle die gerne ein shirt gehabt hätten&hellip  und da liegen an einer stelle ganz viele seelöwen, und es gibt mindestens 3 schokoladenläden, und eine sauerteigbäckerei wo die brot in tierform backen.

Am nächsten morgen sind wir dann nach Berkerly gefahren, das ist die university stadt. Das ist ein richtig schöner campus. Jdendfalls hatten wir da band und chorprobe, mit university lehrern. Die hatten richtig alte instrumente da!!!    Und angeblich haben irgendwelche schüler brownies mit mariuana verkauft, haha..

Nachmittags haben wir dann erst eine bootstour gemacht, von Pier 39 aus. Richtung golden gate bridge, und dann drunter durch. Man war das windig!!! Wir hatten nachher krämfe im gesicht vom in den wind in die kamera lächeln. Und sind rumgelaufen wie besoffene, besonders unter der brücke waren die wellen richtig hoch. Das war schon toll die skiline von san francisco, und dann sind wir um alkatraz herumgefahren, und ich hab erfahren das der große pfeiler von der oakland bridge, die verbindet sanf rancisco und oakland, und hat 2 etagen, eine für die eine und eine für die andere richtung, der pfeiler hat mehr beton als das empire state building!!! Voll cool!!!

Danach waren wir im Aquarium, da waren voll schöne seesterne und andere fische, man konnte richtig ins mehr gucken. Ich mochte die seegurken, hihi. Die waren aber orange. Und ich hab nen rochen angefasst!!! Aber so besonders war das ayuarium eigentlich nicht…

Abends bin ich dann mit zu nem baseball spiel gekommen, oakland gegen new york yankies, das bekannteste team der USA. Hat zwar 20 $ gekostet, aber ich dachte die erfahrung muss ich mal machen! War auch voll cool! Wir sind mit der bahn hingefahren, da hatten wir schon die ersten 3 innings verpasst, aber es war trotztdem noch lang genug. Kenn jetzt auch alle regeln, ich sag jetzt aber nur in kurzform für alle dies nicht wissen: das ist das spiel so ähnlich wie brennball, nur das man den ball schlägt und zu wenn man ihn fängt zu der base werfen muss wo der spielt hinläuft. Wir haben richtig angefeuert und mitgefiebert, aber oakland hat trotzdem verloren )-: am ende waren auch nur noch voll wenige zuschauer da. Und ich hab mir ein eis geholt, und hab nur 2 kugeln genommen damit ich ein leckeres hörnchen hab. Man, das konnte ich noch nichmal zu ende essen!!!

Wir wussten dann nich so genau wie wir zurück kommen solltne, aber mit bus und bahn waren wir dann um mitternacht doch zuhause.

Am nächsten morgen war unser erstes konzert, in einer grundschule in einem armen viertel in oakland. Wow, wir waren alle so begeistert. Die kinder in der schule sind größtenteils arm , und die meisten dunkelhäutig. 4 sidn sogar obdachlos. Aber die waren alle total glücklich dass wir da waren und haben vom ersten moment an gelächelt . die waren total begeistert als wir unsere instrumente vorgestellt haben, und als der chor gesungen hat haben sie angefangen zu klatschen und bei der jazzband sogar getanzt, wie man das manchmal in so amerikanischen filmen sieht. Da mahct es noch mehr spaß zu spielne. Und die kinder wollten uns gar nicht mehr gehen lassen. Die haben sich die instrumente angesehen, sich herumtragen lassen, fragen gestellt, ganz stolz probiert schlagzeug und cello zu spielen. Das haben die ja so nicht. Und ein junge hat gefragt ob wir denn reich wären und ob denn alle weißen so reich wären. Das macht einen doch irgendwie traurig, oder? Und einer hat gesagt“ Ich würde liebend gerne gitarre spielen, das wollte ich schon immer. Kannst du mir eine Gitarre kaufen?“ und ein mädchen stand am ende im flur und hat geweint, weil sie mit uns mitkommen wollte. Die kinder haben uns erzählt dass sie gerne singen und musik machen , und das nichts sie so glücklich macht. Wir wollen jetzt in unserer schule spenden sammeln, und denen dann vielleicht ein paar instrumente kaufen. Das find ich eine gute idee!

Am nachmittag hatten wir dann eine tour nach alkatraz. Das war auch total interessant. 2 ehemalige insassen sind sogar noch immer im gefängnis!!! Wir hatten eine audiotour, und man konnte richtig in die zellen reingucken, und sehen wo manche ihre fluchtversuche gemacht haben. Wusstet ihr dass das essen da eines der besten gefängnisessen war? Und die hatten nen richtig guten aussenhof, und gärten dort. Und manche wärter haben mit ihren familien dort gelebt!

Danach hatten wir unser gruppendinner bei „bubba Gump“, einer shrimp companie. Wir konnten zwischen verschiednene gerichten wählen, ich hab natürlich wie die meisten fried shrimps mit fries genommen. War richtig lecker! Anschließend sind wir zur golden gate brigde gefahren und ein bisschen drüber gelaufen. Ich wär ja gern ganz  rüber gegangen, aber was solls. Wir haben jedenfalls ganz viele bilder gemacht, und sogar delphine im wasser gesehen. Die sahen so klein aus!!! Aber der blick auf die brücke von daneben ist echt umwerfend, das rot vor den grünen bäumen und dem wasser! Wow!

Am nächsten morgen war das zweite konzert, in einem teil von san francisco. Da konnte man direkt den unterschied sehen. Die kinder größtenteils weiß, und die direktorin hat auf eine pfeife gefiffen damit die kinder leise waren. Dann hat sie ihnen noch gesagt:“denkt dran, erst klatschen wenn das lied vorbei ist und die hände in den schoß.“ Die kinder haben zwar auch geklatscht und man konnte sehen dass es ihnenen gefallen hat, aber die atmosphere war einen ganz andere.  Die sind auch danach alle direkt gegangen.

Wir sind danach weiter in den süden gefahren, nach santa cruz, zum santa cruz boardwalk. Das ist eine art freizeitpark direkt am strand. Leider war ein großteil des parks noch geschlossen weil es noch so früh in der saison ist, aber zumindest war die schiffschaukel offen, ein freefalltower  (mit mehrblick, voll cool, ein pferdekarussel und 2 achterbahenen. Die waren ganz ok. Bei der ersen fahrt hab ich vergessen meine kappe auszuziehen, die ist dann schön weggeflogen…lalala. Aber ich hab sie wiederbekommen, glück gehabt! Und natürlich gab es einige shops, mit tourisachen und klamotten,in dem park und entlang einem pier. Da waren auch ganz viele surfer. Und am strand sind wir dann mit ner dicken seealge seilchen gesprungen, haha. Manche sind sogar ins wasser gegangen, ich war mit den füßen drin, das war mir kalt genug. BRrrrrrrrrr. Und wir hatten ein ticket für lasertag und für minigolf. Lasertag war voll lustig, hab ich zum ersten mal gemacht. Wir sind ohne system durch die gegend gerannt und haben mit unseren laserpistolen auf die anderen gezielt, haha. Minigolf war allerdings etwas langweilig, vor allem war es drinnen..und ich hab auch noch ein ticket gewonnen weil ich den letzen mit einem schlag reinbekommen hab (-: und ich hatte meinen ersten Corndog. Das ist wie ein hotdog, nur das brot ist ganz drum und in ne art butter getunkt, und das ist dann an nem stiel. War ganz ok. Abends konnten wir dann noch nach Chinatown gehen. Das war nicht so besonders, ne menge kruschtläden und chinesiche häuser, aber muss man ja mal gesehen haben. Wahnsinn nur, die san francisco sachen waren da noch billiger als in den üblichen tourishops. 3 $ für ein t-shirt, haha. Das beste war aber dass wir mit der Cable Car zurückgefahren sind. 5 $ ist zwar relativ viel, aber es lohnt sich. Man kann sich entweder hinsetzten innen oder außen, oder einfach außen dranhängen. Das hab ich natürlich gemacht, und dann auch noch im dunkeln. Das war so cool. Die fährt ja ziemlcih langsam, und an den stationen bleibt sie dann einfach mitten auf der straße auf den schienen stehen, da gibt’s keinen bahnsteig oder so. und die haben ja noch so nen dicken hebel als handbremse. Ach ja, vorher sind wir dann noch durch die haupteinkaufsmeile gefahren, meinen Güte, die haben da alles. Old navy, GAP, H&M und so weiter, mir fällt das schon gar nicht mehr ein. Und auch ganz schön teure läden, ich dachte schon ich hab den neuen karl lagerfeld gesehen, haha.

Das war auch schon unser letzter abend in san francisco , am nächsten morgen gings dann los nach hause. Es war nur so warm am Freitag dass wir alle gar nicht im bus sein wollten… Mr. Kuhnert hatte sprühkäse gekauft, damit wir das auch alle mal probieren, und auf crackern verkauft. Da ist sogar wirklich käse drin, man kanns kaum glauben!!!  Unterwegs haben wir dann bei DQ angehaltne, für eiscrem, die hatten ein spezielles angebot. Wenn man 2 blizzards kauft gibt’s einen für 25 ct!!! Wir haben dann in springfild übernachtet, ja, home oft he simpsons. Wir ham sie aber nicht gesehen. Wir waren mit ein paar leuten im restaurant abendessen, typisch amerikanisch karte. Riesen frühstück was man den gannen tag haben kann : eggs, bacon , saucisses, toast, english muffin, crepes. Dann burger, fries, onion rings, cheese sticks…ich hatte crepes mit ei und spinat und champinons drin. War ganz gut. Danach waren wir dann noch im hotelpool und haben football gespielt, haha. So ging dann auch die letze nacht vorbei und nach einem letzten tag bus und fähre waren wir dann um halb 10 zurück.

Was ich natürlich nicht erzählt hab war dass wir auf der fahrt bei malls angehalten habne, die letzte war die outlet mall in seattle. Man, da kann man ja shoppen bis zum umfallen, sag ich euch!!! Ich hab mich auch mit einigen neuen shirts und shorts eingedeckt, und das für nen superpreis. Das muss man echt mal erleben. An einem laden standen sie sogar schlange!!!

Naja, das war jetzt aber auch mal genug, ich geh jetzt ins bett.

Ich hoffe ihr lasst am Donnerstag ne große party für mich steigen  (-;

Eure christiane

28.4.10 05:26


Heute gibt es nicht allzu viel zu erzählen, aber ich will ja auch nicht zu weit hinterherfallne bevor es nach san francisco geht (-: Also letzte woche war eigentlich nichts besonderes unter der woche, schule das übliche, ein test hier und dort und so. in PE haben wir step aerobic gemacht, das hat so viel spaß gemacht, wow. Besonders weil die leherein die das mit uns gemacht hat total viel energie hatte und alle voll motiviert hat. Heute habe ich dann zum ersten mal softball gespielt, weil das wetter draußen schön war, in PE. War voll cool. Das ist ein bisschen wie baseball, nur dass der ball größer und weicher (aber trotzdem noch ziemlich hart!), das feld ein bisschen kleiner ist und der Pitcher den ball von unten zu dem spieler mit dem schläger wirft und nicht von oben. Ich hab den ball auch getroffen,auch wenn er nur ein paar meter geflogen ist. Aber das ist gar nicht so einfach. Selbst das fangen mit dem handschuh ist schwieriger als es aussieht. Achja, letzte woche hatten wir mal kickball gespielt, das hat das gleiche prinzip nur ohne schläger und handschuh, man schießt den ball einfach. Mir hat sogar das soccerspielen voll spaß gemacht weil wir alle irgendwie nur hin und hergrannt sind und nich so richtig regeln hatten und manche einfach rumgekreischt haben , hihi. Am Freitag sind wir nach der schule nach victoria gefahren um maritas konzert zu sehen. Erst hatten wir abendessen bei Jane und Mark, Shepherds Pie, das ist Hackfleisch und gemüse mit mashed potatos obendrauf. Is nich so besonders… das konzert war nicht schlecht, der chor war echt gut, war halt nur nicht so mein musikstil, alles klassik. Nur ein song war voll cool, richtig lebhaft, da haben die dann alle ihre noten auf dne boden geschmissen (-: Solltet ihr auch mal machen mama, hihi. Das beste war ja, in der Pause, ich weiß gar nicht wie wir darauf kamen, hatten wir dann das thema rölpsen und catherine meinte sie könnte extra rölpsen und hat es uns gezeigt ! In der Kirche!!! Und John hats dann auch versucht , konnte es aber nicht so gut. Ich hab mich s chlappgelacht (-: *lol* Cloe war übrigens auch mit ,das war schon erstaunlich. Ich hab dann neben ihr im bett geschlafen, und nachdem wir dann nachtisch hattten nach dem konzert (guten käsekuchen ohne irgendwelchen schoko oder erdbeergeschmack!) und ich total müde war konnte ich erst nicht einschlafen als chloe in der dusche war und als sie dann kam hat sie auf einmal angefangen zu erzähln, meine Güte!!! Ich glaub sie scheint viel erwachsener als sie ist, und ist eigentlich total schüchtern und traut sich viele sachen nicht. Ich glaub ich muss sie einfach mal dazu bringen mehr zu machen! Am nächsten morgen hab ich sie dann jedenfalls in wachsfigurenkabinett geschleppt während catherine und dave in nem outdoorladen waren, was sie dann am ende auch gut fand. Jaja, wir standen neben der Queen, Obama, Terry Fox (den ihr wahrscheinlich doch nicht kennt…!) und vielen anderen. Dann gab es das dungeon, da waren dann foltermethoden gezeigt. Bähh, war das abartig!!! Und es gab sogar Jesus beim letzten abendmahl, und Moses und so. und sogar Hitler! Und natürlich ein paar stars wo ich für vile noch zu jung war um sie zu kennen. Hab mich dann natürlich erstmal neben leute meines niveaus gestellt, also einstein und edison und so, *Haha* ( also ob ich irgendwas von der dingsbumstheorie wüsste…).Danach hab ich chloe dann noch downtown geführt und ihr all die schokoladenläden gezeigt und wir waren in der mall und so. am anfang hat sie voll viel erzählt, aber dann wurde sie glaubich müde und genervt weil sie nicht gewohnt ist so viel zu laufen (uupss) dafür hat sie dann im auto die ganze zeit geschlafen. Abend in comox bin ich dann noch mit catherine und dave spazieren gegangen weil das wetter einfach herrlich war, zum strand sind wir gegangen, und danach haben wir nen film geguckt, irgenwas mit „morgans“. war voll lustig. Und es war schon wieder 11 uhr obwohl ich früh in s bett gehen wollte..Oh well… das sag ich jetzt immer, hab ich mir von catherine abgeguckt, (-: Am Sonntag waren wir nochmal schneeschulaufen, es war umwerfend. Diese aussicht, aber da hab ich ja schon letztes mal von geschrieben. Und wieder so warm. Und es war nur 1 tag alter schnee. Und das im April!!! Abends hab ich dann apple berry crumble zum nachtisch gemacht, das ist was amerikanisches. Total lecker und einfach, muss ich zuhause unbeding mal machen. Und vorhin hab ich ein bananen nuss brot gebacken, muss ich gleich mal probieren… morgen hab ich dann nen biotest, über Kingdom Porifera und Cnidaria, schwämme und korallen und so und ihr körper bau..all diese kompliezierten wörter, nematocysts and cnidoblasts and statocysts and mesogleo. Oh la la!!! Dafür machen wir in kust jetzt was cooles, mit Ton. Ziegel, und nächstes mal ein sushi dish oder einfach ne schale, und noch masken. Dann hab ich zumindes ein geburtstagsgeschenk für catherine (-: Das wars dann erstmal, bis bald
13.4.10 05:36


die wochen vor ostern

also seit dem letzten eintrag waren nochmal ein paar interessante dinge.

an einem tag bin ich nach der schule mit nadiia gewesen,und wir waren bei DQ, wo ich ja eh hinwollte. ich hatte ein blizzard, das ist eiscreme mit geschmacksrichtungen aller art, ich hatte reeses, dieser peanutbutter süßigkeit. war  nicht schlecht, abe das ist ja ehre wie softeis, da geh ich lieber zu ner richtigen eisdiele. danach sind wir zu ihr gegangen, es war schön. wir haben uns ernsthaft über küchenschränke unterhalten, haha, ihr vater ist ein schreiner. und sie hat familie in der schweiz und geht da im sommer für 3 jahre auf ne hotelschule, dann wollen wir uns mal treffen.

da war einmal Shack-a-thon, eine veranstaltung vom interactclub wo wir geld für eine organisation für obdachlose gesammelt haben. eigentlich wollten wir in der schule in selbstgeauten  papphäusern übernachten, aber da hätten wir dann nen security guard gebraucht, deshallb haben wirs von 4 bis 11 gemacht. schade, aber war trotzdem schön. wir haben ne scavenger hunt gemacht wo man sachen suchen musste, und danach waren wir 2 stunden damit beschäftigt häuser aus pappe zu basteln. die sind richtig gut geworden, habne nur meiner meinunge nach viel zu viel klebeband gebraucht!!! wenn man bedenkt das die homeless people das viel eher brauchhen könnten!! eine leherin kam dann mit ihren 2 kleinen töchtern , die haben die häuser dann bewertet, und am ende hat jeder ein preis bekommen, mc donalds fritten und cheeseburger gutscheine. die einen wiel ihr haus beim erdbeben als erstes einstürzen würde , haha! dann hatten wir dinner, chili mit faked meat, wie die so schön gesagt haben  (-: und dann ist eine frau von der organisatinon gekommen und hat uns davon erzählt, das war shcon interessant. und sie hat ihren caravan mitgebracht, ein großer wohnwagen der in eine arztzimmer umgebaut wurde und obdachlose behandelt. ne gute sache. wir ham dann noch verstecken gespielt, hihi, und eis gegessen und preise verlost. ich hab nen gutschein für 10 $ für ein cafe mit smoothies gewonnen (-: und wir haben insgesamt mehr asl 800 $ gesammelt!!!

einen tag haben wir in der schule im garten samen eingeflanzt, salat und bohnen und blumen. könnt ihr euch vorstellen das dass bei uns einer machne würde? wohl eher nicht!!

dann war noch arts on the edge , die große artsschow bei uns in der schule wo alle möglichen bilder ausgestellt wurden. von mir war auch was dabei! wahnsinn was man alles machen kann, selbst bilder mit glas hatten die! und mir fehlen immer die ideen! und wir haben noch mal unser theater vorgeführt und ein paar schüler haben iher eigenen gedichte vorgetragen und ich hatte ein konzert mit der jazzband. mr. kuhnert war richtig begeistert und meinte sogar ich hätte es gut gemacht, obwohl ich eingige falsche noten hatte. aber er meinte das macht nichts, weil das lied war richtig schwer. und der chor hat gesungen und allen hats gefallen. am ende wurde dnan noch ne gitarre verlost, und ein porträt von Bob marley was ein kunstlehere gemalt hatte.

freitags abend war ich mit Leigh beim "dragon Dance" eine show im theater wo ich kaarten für bekommen hab. waren 2 leute die getanzt haben, und licht besonders genuztzt haben. es war eigenartig, aber nach ner zeit langweilig. das war als hätten die ihre hände und füße neu endeckt oder als wenndie nicht zu denen gehören würden...leigh fands glaub ich nicht so gut.. sie hatte mich übrigens vorher zu DQ eingeladen, cih hatte einen "chocolate covered strawberry sunday", in wafflebowl. das war softeis mit ganz viel schokososse und erdbeeren.nicht schlecht, aber wie gesagt, ich würd eher zu ner richtigen eisdiele gehen.

ich glaub das wars dann eigentlich auch so. achne , Wilson, die katze, steckt seit gestern abend auf dem baum fest und kommt nicht mehr runter. wir haben probiert mit ner leiter dranzukommen, aber es klappt nicht. und jedsmal wenn einer von uns rausgeht fängt er richtig an zu miauzen und wimmern, tut mir richtig leid der arme. ich hoffe er kommt morgen von selbst runter, sonst müssen wir die feuerwehr das machen lassen, und das kann richtig teuer werden!

7.4.10 06:17


Also es ist mal wieder so viel passiert, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll!!!

ich glaub ich erzählt einfach zuertst mal von meinem ostern. Am donnerstag hab ich eier gefärbt, zusammen mit cloe, aber nur 7 stück. wir haben sie mit wachsmalern angemalt und dann in farbe getunkt, sodass man die wachsmalsachen noch sehen kann, das ist cool. Eigentlich wolltne wir ja dann am Freitag morgen zur cabin fahren, und hatten auch schon alles gepackt. aber am donnerstag abend hats dann übelst angefangen zu stürmen und regnen und das hatte auch am nächsten morgen noch nicht aufgehört. deshalb sind wir dann am freitag ncih gefahren, weil das einfach grausam wär auf der insel und auch die fähre nicht gefahren wäre. ich hab mich dann mit charlotte verabredet, und nachdem dann um 14:30 der strom ausgefallen ist haben wir sie um 4 abgeholt, "Newmoon" im Videostore ausgeliehen und wollten dann gucken. aber der strom war immer noch weg, und es hat immernoch übelst gestürumt und viel geregnet, die feuerwehr ist die gnze zeit gefahren. also haben wir nur gequatscht und gewartet... nach dem abendessen um 7 oder so, es hat augehört zu stürmen und die sonne kam zurück war der strom da und wir dachten, Ja, endlich. zu früh gefreut, nach 10 minuten wars wieder weg. aber das candellight dinner war echt gemütlich, und zum glück haben wir ja nen gasherd und nen kamin, sonst wärs ganz schön kalt geworden. nachdem wir dann im kerzenschein spilee gespielt haben kam um halb 11 der strom letztendlich zurück, aber wir haben noch 20 minuten gebruacht um rauszufinden wie man von TV zu DVD wechselt  (jaja, frauen und technik, haha)...um 11 haben wir dann endlich den film angefangen, bis 1!!! wie das dann so ist nen, war am nächsten tag etwas müde, halb 9 aufgestanden, sind ja zur cabin gefahren. wir sind mit der fähre zu ner anderen insel gefahren, Thethis Island, und von da hat uns dann mark, der bekannte der auch ne cabin auf valdez Island hat, mit seinem motorboot abgeholt. das war abenteuerlich weil die tide grade so ungünstig war, mussten über die d+mmstne felsen klettern... mark hat dann neben einem felsen mit ganz vielen seehunden angehalten, und einige warein auch im wasser, voll süß! Die Cabin ist ein kleines häuschen direkt am wasser,  ich wurde mit einem kleinen schlauchboot an land geschifft weil ich ja keine gummistiefel hab, hihi. dann mussten wir nur über felsen und drifwood hochgehen und waren da. es ist ein wohnraum mit ner küche mit gasherd und kamin und essecke und schlafsofa, blick direkt aufs meer. und ein schlafraum mit doppelbett und einer mit hochbett, da hab ich geschlafen. da stand ne ganze menge anderer kram rum, haha. aber keine tür dazwischen. marita, meine gastschwester und ihr freund John waren schon da und nachdem wir lunch gegessen haben sind wir dann runter zum strand gegangen und haben Clams  (muscheln, aber nihc die lilanen) gesammelt, oder eher ausgegraben, und austern. man, wie viele es da gab, überhaupt keine arbeit die zu finden. danach sind wir im wald wandern gegangne, das tolle war dass es keine wege da gibt, nur kleine pfade, und die konnte man wegen dem ganzen ästen die beim sturm runtergefallen sind gar nicht erkennen. waren auch ne menge bäume auf dem weg. es war einfach schön, hier sind ja in den wäldern der boden auch richtig grün mit moos und farm. als wir zurück waren hat john das feuer drausen am feuerplatz vor der hütte angemacht und catherine hat die clams gesteamt ( my german is not available here, I'm sorry). oh, die warn richtig lecker!!!haben am feuer gegessen, war schön,nur relativ windig. und wir hatten immernoch die hälfte übrig. als das feuer dann kleiner war haben wir die austern draufgelegt, mein erstes mal dass ich die so gegessen hab, sind ja schon nicht schlecht...catherine hatte ieine perle in einer und hat sie mir geschenkt, aber sie ist dann mit den ganzen schalne verloren gegangen...)-: war aber auch ganz schön klein...dann sind wir reingegangen, marita war richtig verfroren , und haben die lasagne die catherine schon in comox gekocht hat in der pfanne aufgewärmt, mmhhh. zum nachtisch haben wir smores gemacht, das erste mal für mich. marshmallows überm lagerfeuer geröstet (eine ist mir reingefallen, ist voll lustig wenn die verbrennen  (:  ) und dann zwischen 2 schokokekse geklemmt. war schon gut, aber ganz schön süß!! mit catherines und maritas selbsgebackenen keksen haben wir dann gewartet bis das feuer ausgebrannt war, es ist auch ein waschbär gekommen, aber ich hab leider nur seinen schwanz gesehen... ich glaub das war das beste osterfeuer was ich ja hatte

nachts ist es dann wieder richtig stürmisch geworden, war etwas ungemütlich als ich dann aufs klo musste, outhouse... aber mit klodeckel, haha, und dach!

am ostersonntag hattn wir dann ein dickes frühstück mit eggs benedict und obstsalat und schokoeiern  (leider haben wir keine versteckt...) und hatten nen richtig gemütlichen morgen. danach sind wir nochmal wandern gegangen, war sogar noch schöner. wir sind zu nem biberdamm gegangen, das war ein kliener see, und dann kam die sonne raus und es war so herrlich, ich kann das gar nicht beschreiben. hab nen eagle gesehen, und nen falken, und ein waldpart voll mit moos, so soft!! und ein frisch umgefallener baum und und und... ich kanns gar nicht beschreiben!!!

in der cabin haben wir dann eier ausgeblasen und auuf ukrainische art bemalt, das dauert ganz schön lange!!! das ist mit wachs, sehen aber gut aus. ich kann sagen, so relaxed war ich schon lange nicht mehr!!! ich bin dann nochmal über einen felsen auif die andere seite von der bucht gegangen, die wellen waren gigantisch und ganz viele seehunde. die konnten wir übrigens auch asu dem fenster unten in der bucht sehen wenn sie ihr nasen aus dem wasser gesteckt haben. abends sidn wir zu mark und Jane zum abendessen gegangen. es gab turkey mit sruffing (ich liebe stuffing) und andere gute sachen und brownies mit erdbeeren. und ich habe rummikub mit John gespielt und wir habe bilder und viedos geguckt die mark in england gemacht hat. schon lustig wie faszieniert die von kirchen und einer burgruine waren, haha. Mark und Jane haben übrigens das beste outhouse was man siech vorstellen kann! mit glastür, also windgeschützt, und ausblick aufs meer und die berge im hintergrund!!! das ist doch mal ein klo, oder? besser als jedes drinnen!

am nächsten morgen musstren wir leider schon um halb 12 fahren wiel Mark angst hatte das es stürmt wieder und wir nicht zurück kommen würden ,w as mir natürlihc nichts ausgemacht hätte  (-: dummerweise hat es dann angefangen zu regnen als wir die sachen ins boot pakcne wolltne, und der fels und das holz war übelst rutxhig. Das war ganzschön abenteuerlich. aber auf der anderen insel war es richtig sonnig, und wir mussten ne stunde auf die fähre warten... die stadt wo wir dann angekommen sind ist Chemainus, die sind bekannt weil da ganz viele wandmalereinen sind, alle total schön und verschieden themen. ich liebe diese stadt, schön klein und schöne häuschen!

ja, das war dann mein osterwochenende, abends hatten wir nochmal clams  (mmhhhhhhhh) und ich war total müde, erschöpft von all dem schönen!!! ich hoffe ihr hattet auch schönen ostern.

ich bin jedenfalls schon aufgeregt für san francisco, in 12 tagen!!!

7.4.10 05:54


Frohe ostern!!!

Frohe Ostern an alle!!!!

 

meld mich bald mal wider nach ostern...

2.4.10 07:46


???

Diese Woche hab ich ne menge gemacht. Am Montag war ja cloes geburtstag, da haben wir ihr dann ein geburtstagslied gesungen und sie hat die kerzen auf dem kuchen ausgeblasen und so. und sie hat bestimmt ne halbe minute die augen geschlossen für ihren wunsch bevor sie dass gemachht hat, als ob sie gebetet hätte…naja, den kuchen hat sie jedenfalls gemocht, ich wette sie hatte mindestens die hälfte! (nicht an einem tag&hellip . Das peinlcihe war nur dass ich ihren namen falsch geschrieben hab auf dem kuchen, ich hab das C vergeessen, aber ich wusste das echt nicht… Am Dienstag hab ich abends für cloe und mich ne selleriesuppe gekocht, und eigentlich wollte chloe nur probieren, aber sie fands dann so lecker dass sie die hälfte gegessen hat  (-: „Wie im restaurant!“ hat sie gesagt. Und ich bin ja jetzt in Jazzband, das ist ganz schön schwierig, aber ich wird immer besser. Macht auch spaß, auch wenn mir nicht wirklich immer danach ist ne stunde früher aufzusthen…(halb 7, haha, das ist jetzt früh für mich&hellip Am Mittwoch war ich nach der schule mit Leigh unterwegs, das ist ne kanadierin , die ist voll nett. Wir waren bei tim hortons und in der mall, da hat sie mir dann aus diesem automaten wo man geld einwirft und dann ein greifarm ein kuscheltier schnappt einen pandabären rausgefischt, voll lieb!!! Am Donnerstag war ich mit Nadia, eine andere kanadierin , unterwegs. Wir waren einfach nur schoppen und dann bei A&W, ein fastfoodrestaurant, abendessen. Weil ich hatte nen gutschein für einen Teen-burger umsonst, nur leider hat sich dann rausgestellt dass der nur in dem anderen A&W gilt…warum gibt’s denn auch so viele von den dingern! Jedenfalls hab ich dann am ende Poutine genommen, war ganz gut, aber halt fastfood geschmack…

In  Jazzdance werd ich immer besser, ich glaub jetzt kann ich den ganzen tanz, jedenfalls grob. Wir sind nur alle nicht so richtig im takt, das ist blöd. Wir sollten mal merh mit zählen machen….

Am Freitag hab ich bei laura, ner anderen deutschen übernachtet. Eigentlich haben wir nich wirklcih was gemacht, a´ßer nen verdauungsspaziergang nachdem wir zu zweit 2/3 von ner 1400 gramm pizza gegessen haben  (-; die war eigentlich für 4 leute geplant,a ber Carlos und alfonso,d ie beiden mexikaner, haben dann doch bei alfonso übernachtet…am samstagmorgen waren wir dann beim farmers market, da verkaufen die frisch gebackenen sachen und obst und gemüse und kräuter und so. da hätt ich mich ja durchfressen können, alle möglichen cookies und muffins und nussecken und das brot sah so gut aus…wir waren nur dummerweise von dem frühstück mit ei und saucisses zimlich voll…naja, hab ja zeit nochmal hinzugehen.

Heute hab ich beim halbmarathon in courtenay ausgeholfen. Catherine hattte ihrer freundin gesagt sie würde helfen und ich hab gesagt ich komm mit. Wir haben dann die Müllstationen überwacht und gelehrt und geckucht dass die leute das richtig sortieren: Kompost, recycling und garbage. Find ich gut dass die dass so machen, wir hatten viel merh kompost und recycling als garbage!!!!gleich kommt dann Catherines vater mit seiner Frau zum abendessen, der wohnt ja weit weg, in Kamloops.. das wird ein großes dinner!

In der schule ist auch alles ok. Wir haben in bio ne menge sachen zurückbekommen die wir abgeben müssten , und ich hab fast immer volle punktzahl . nur einmal hat der mir 3 punkte abgezogen weil  ich ne menge sprachliche fehler drin hatte. Hallo, das ist Bio, nicht englisch!!! Naja, ist trotzdem noch eins der bessten fächer, zumindest lernt man wirklich was im vergleich zu mathe…PE ist auch cool, wir haben wieder yoga gemacht, das war richtig gut. Wahrscheinlcih probieren wir bald Hot Yoga aus, da macht man Yoga in einem warmen raum. Und wir haben soccer gespielt mit 1 feld, 2 bällen, 4 toren und 4 mannschaften, gleichzeitig. Das war lustig, hihi.

Naja, das wars dann auch erstmal, mehr fällt mir grade nicht ein….und vergesst nicht kommentare zu schreiben!!! Danke

22.3.10 01:29


spring break

Meine springbreak war schön,das muss ich schon sagen , auch wenn wir nicht dazu gekommen sind zur Cabin zu fahren, einmal wegen dem wetter und der zeit und weil auch Catherine und dave beide erkältet waren.

Am ersten Samstag war das wetter volll schön, da bin ich dann mit ner anderen deutschen und dem mexikaner kajak fahren gegangen,d as war richtig schön in der sonne… karlos ist am anfang gar icht klargekommen , und war dann em ende übelst müde   haha.

Am Sonntag war eher ein fauler und verrregneter tag, ich hab meine biohausaufgaben (!) gemacht und bin dann einfach mal zum frisör gefahren… ich glaub jetzt is es ein bisschen zu kurz, aber wächst ja wieder, ne… Montags war ich dann endlich in vancouver. Es war ein unglaublich langer tag, aber trotztdem noch viel zu kurz!!! Zuerst sind wir zum stanley park gefahren, das ist ein riesiger park an einem ende von vancouver,w ie eine art halbinsel. Wir hatten einen super  ausblick auf die skyline und haben ganz vilee fotos von den Totems gemacht, die stehen da. Die sind riesig!!!! Und da ist ein hohler baum, nur leider war der grade in ner baustelle, wie eigentlich die halbe insel.

Dann sind wir durch downtown gefahren, leider konnten wir nicht anhalten, würd da mal voll gerne durchlaufen und auch shoppen gehen….(-: hat aber auch viele dreckige heruntergekommenen seiten. Wir haben dann den seabus zu vancouver ouest genommen , da war dann so ein markt, in einer halle. Also das waren schon geschäfte, aber voll viel essen und souvenirs und ein paar klamotten. Hab mir ein kleid gekauft. Wir haben auch denn vip bereich von Olympia  gesehen , und natürlich um die 10 starbucks cafés. Dann sind wir zum lynn canyon park gefahren, das ist ein regenwald, und da ist eine hängebrücke, ganz schmal. Das war mega cool, leider hatten wir aber nur 10 minuten. Ich wär so gerne durch den wald gelaufen, und die schlucht war so cool!!! Mama, da müssen wir unbedingt mal hin!!!  Danach waren wir in einer mall, die war riesig, sogar zwei teile von ner straße getrennt. Und die hatten  Old navy und roots und lulu lemon…das ist so ne sportmarke, voll teuer, aber irgendwie hat hier fast jeder was davon. Frauke hat sich ne shorts für 60 $ gekauft, aber ich bin mir nicht sicher ob cih wirklich was davon brauche…das gleiche mit roots, obwohls ja schon irgendwie voll canadisch ist…. Naja, ich habs dann bei nem schal von old navy und nem shirt von american eagle gelassen, haha  (jaja, die markenfetischisten&hellip in einem laden in der mall ist dann der feueralarm losgegangen als frauke gerade in nem pulli gesteckt hatt, aber war dann am ende doch ncihts…das wars dann auch schon, danach haben wir nur noch ne stunde vor dem fähreanlegeplatz gewartet…

Am Dienstag bin ich dann zum spring break camp vom lewis center gegangen, wo ich auch girls on the move gemacht hab. Vormittags  (das war insgesamt nur 4 stunden) haben wir dann soccer gespielt,,*Juju*, und es war total kalt und stürmisch und regnerisch,a ber wir waren draußen. Es war aber eigentlich ganz gut. Dann haben wir uns lunch gemacht, humus mit pitabread,und nachmittags hat uns dann ne frau über selbstverteidignung was beigebracht. Die hat wohl ein bisschen viel geredet… am Mittwoch haben wir basketballl gespielt  und nachmittags squash und tennis. Da allerdings keiner von uns richtig wusste wie das geht, besonders beim tennis, war das eher ein alberens ballschlägerei, haha. War aber lustig. Abends hab ich dann mit catherine käspätzle gemacht, sie hatte nämlcih fertige spätle gekauft, die waren aber nicht ganz so gut. Vor allem haben wir das mit spargel gegessen und nem fleisch das gar nicht gepasst hat, aber zumindest hatten sie mal kässpätztle!!

Donnerstags haben wir dann in dem camp erst schlittschuhlaufen,und nachmittags bowlen, und danach hab ich mit mit der koreanerin JI Ea getrofffen zum squash spielen,die kann das nämlcih . das hat voll spaß gemacht. Danach waren wir noch zusammen beim japaner essen, sushi , und ne suppe mit tofu.

Freitags war ich dann auf dem schneeschuh und tubing trip vom international programm. Es war nur neuschnee und hat auch den ganzen tag geschneit sodass wir teilweise bis zu den knien eingesunken sind mit den schneeschuhen, das war mal ne ganz neue erfahrung. Besonders ist vorne gehen viel anstregnender als hinten , weil man ja hinten ne schönen spur hat. Eine ist richtig in ner baumloch hängengeblieben, die mussten wir richtig ausbuddeln !!!!! tubing war lustig. Da sitzt man auf so großen luftgummi reifen und fährt den berg runter, und das beste ist man wird hochgezogen!!!  Wir sind dann teilweise zu 4 runtergefahren und haben uns gedreht. Wenns nur nicht so geschneit hätte…

Abends war catherins bruder mit seiner familie zu besuch: frau, 3 söhne  (11, 15 und 17) und ne brazilisanische austausschülerin. Man, die waren voll nett und lustig, camilla hat dann in meinem zimmer übernachtet. Schade nur dass die am nächsten morgen schön wieder gefahren sind…ich würd die echt voll gerne mal besuchen, aber die wohen 5 stunden weg  )-:

Samstag abend war ich mit frauke nachtskifahren. Beinahe wär das schiefgegangen weil man unter 18 keine skieer alleine ausleihen darf , aber die haben dann catherine angerufen. Es war ne interessante erfahrung, im dunkeln mit flutlicht, und hat acuh spaß gemacht auch wenn nur eine blaue und 3 übelst langweilieg grüne pisten auffahren. Aber der boden war hubbelig, das war neu für mich, hab ich richtig gut gemeistert!!! Es war nur so übelst kalt, und meine handschuhe sind richtig schlecht hab ich rausgefunden, meine finger haben richtig wehgetan danach!!!

Sonntag war ein relax tag,d as hab ich ja dann aber auch mal verdient, haha. Hatte richtig gute ferien!!! Hab dann nur noch nen kuchen , marmorkuchen für cloe gebacken, die am nächsten tag geburtstag hatte. Der war zwar am ende  nicht fluffig, aber cloe hat ihn total gerne gemocht  (-:  die hat sich glaub ich voll gefreut, auc h über die geschenke. Jetzt ist sie 15.

21.3.10 17:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung